Home 2018-08-21T09:02:42+00:00

Das innovative Wohn-Kompetenzzentrum im Vorarlberger Oberland. Martin Dünser plant und entwirft Möbel nach Ihrem Geschmack und richtet Ihr Schlafzimmer so ein, dass Sie gut und erholsam schlafen – damit aus Ihrem Haus ein Zuhause wird. TIP UNSERE SCHLAFBERATUNG

Martin Dünser

Qualität, Einfallsreichtum, Verlässlichkeit – Martin Dünser ist als Handwerksbetrieb längst zur Marke geworden.

Nach seiner Ausbildung zum Tischler in Bludenz absolvierte Martin Dünser die Meisterschule für Tischlerei- und Raumgestaltung in Graz. 1984 gründete er in Wald am Arlberg im Klostertal seinen eigenen Betrieb, die Firma „Tischlerei und Möbelbau Martin Dünser“. Sein damaliges Motto gilt auch heute noch: „Den Kunden mit individuellen Möbeln das Leben verschönern.“

Sein Engagement und Können, von dem viele Lehrlinge über die Jahre profitiert haben, ist vielfach ausgezeichnet worden:

  • Ausgezeichneter Lehrbetrieb in Vorarlberg (fünf Mal)
  • Landessieger bei den Lehrlingswettbewerben (sieben Mal)
  • Erfolgreiche Teilnahme am Bundeslehrlingswettbewerb in Österreich (sechs Mal)

Martin Dünser möchte seine langjährigen Erfahrungen als Planer, Designer und Experte für guten Schlaf weitergeben und hat seine Tischlerei inzwischen auf einen Ein-Mann-Betrieb umgestellt. Aus der Tischlerei Dünser ist ein innovatives Wohn-Kompetenzzentrum im Vorarlberger Oberland geworden.

Wie ich arbeite

Persönliche Betreuung, hohe Qualität und Termintreue sind Martin Dünser wichtig.

Vor allem will er sich Zeit für seine Kunden nehmen. Vielen Haus- und Wohnungsbesitzern fehlt oft die Geduld, sich intensiv mit Preisen, Holz- und Stoffarten und Größen auseinanderzusetzen. Martin Dünser übernimmt das für seine Kunden.

Martin Dünser entwickelt Einrichtungskonzepte. Dies geschieht in direktem Kontakt mit interessierten Kunden. Bei einem Erstgespräch im Büro wird besprochen, welche Lösungen es gäbe. Auch kleinere Aufträge werden gerne übernommen. Zu einer guten Kundenbetreuung gehört dazu, dass man ehrlich mitteilt, wenn die Vorstellungen des Kunden nicht mit dem Budget zusammenpassen.

Auf Wunsch kommt Martin Dünser auch zu Kunden nach Hause.

In seinem Schauraum in Wald am Arlberg sind Matratzen und Betten für jeden Schlaftyp ausgestellt und können in Ruhe getestet werden. Während einer Einrichtungsberatung erhalten Kunden Vorschläge und Ideen, wie sie Räume (neu) gestalten können. Die Erstberatung ist gratis.

Martin Dünser plant anschließend die Möbel und entwirft einen Zeitplan. Für die Fertigung der Möbel arbeitet er mit heimischen Partnerbetrieben zusammen. Martin greift auf ein persönliches Netzwerk aus zuverlässigen Handwerkern zurück – für jeden Handgriff die besten Fachleute.

Bei der Innenraumgestaltung setzt Martin Dünser auf hochwertige, österreichische Produzenten. Zum Beispiel: Essecken von Schösswender, Beschattungen von Leha, Polstermöbel von Sedda.

Ein persönlicher Einrichtungsstil muss nicht teuer sein. Kleine Veränderungen oder die richtige Kombination von Holzart, Farbe und Stoff können schon ausreichen, um eine spürbare Verbesserung zu bewirken.

Falls es später einmal ein Problem geben sollte, können Sie natürlich bei Martin Dünser anrufen – und er wird sich persönlich darum kümmern.

Was ich anbiete

Veränderungen im Leben ändern oft auch die Bedürfnisse für das Wohnen. Martin Dünser hilft Ihnen dabei, Ihre gegenwärtige Wohnsituation optimal zu gestalten. Falls Sie Ihren Wohnstil noch nicht wirklich einordnen können, ist das kein Problem. Martin wird es gemeinsam mit Ihnen herausfinden.

Martin Dünsers fundierte Ausbildung, seine Erfahrungen in der Planung und dem Entwerfen von Designs und letztlich sein geschultes Auge machen Wohnträume für jeden Geldbeutel wahr.

Als Vorarlberger sind Nutzwert und Zweckmäßigkeit die Grundlage seiner Planung, kombiniert mit der Liebe zum Detail.

Referenzen

Martin Dünser versteht sich als Problemlöser und sucht gemeinsam mit seinen Kunden nach optimalen Lösungen.

Ein paar Beispiele:

Schlafzimmer: Familie J. war auf der Suche nach einem hochwertigen, funktionell eingeteilten Schlafzimmer. Die verarbeiteten Materialien sollten naturbelassen und gesundheitsfördernd sein. Verarbeitet wurden Zirben- und Tannenholz.

Wohnzimmer: Familie M. ist stolzer Besitzer von Hunden. Sie wollten den Rückzugsort für ihre Haustiere in den Wohnbereich integrieren. In der Wohnstube aus Lärchenholz fühlen sich nun alle wohl.

Küche: Familie K. wollte eine neue Küche, die modern wirkt, aber auch übersichtlich und praktisch gestaltet ist. Als Materialien wurden Schichtstoff, Glas und Bambus verwendet.